Meine Vorgehensweise vermag die Aufdeckung der Gründe und Zusammenhänge, und damit teilweise oder gänzlicher Aufhebung von grundsätzlich allem, was irgendwann einmal „fehlprogrammiert“ worden war, egal wann diese Programmierung erfolgt ist.

  • Allergien: ausgelöst durch Tiere (z.B. Katzen- oder Pferdefell), Staub, Pollen z.B. Heuschnupfen,
    Metalle, Nahrungsmittel, Medikamente; auch z.B. Neurodermitis.
  • Alpträume: Verfolgtwerden, Herunterfallen, Versagen, Blamierung, Bedrohung, stereotype Träume.
  • Ängste / Phobien: Angst vor Dunkelheit, tiefem Wasser, Alleinsein, Verantwortung; Angst Kinder zu gebären; Angst vor Hunden, Insekten, Schlangen, Spinnen, Pferden, Höhe; Flugangst; Agoraphobie (Angst über leere Plätze, Straßen zu gehen), Klaustrophobie
    (Angst in geschlossenen, engen Räumen z.B. Fahrstuhl); Angst vor gewissen Menschen,
    Angst vor Männern oder Frauen.
  • Burnout bei Kindern und Erwachsenen
  • Beziehungsschwierigkeiten: Hass auf, bzw. Verachtung für, oder auch Angst vor bestimmten Personen wie
  • Vater, Mutter, Geschwister, Partner, Arbeitgeber. Und umgekehrt: deren Ablehnung, Abneigung.
  • Eigenheiten: Süchte, Fresssucht, Abneigungen aller Art, auffälliges oder abnormes Verhalten,Vorurteile 
  • (gegen Rassen, Völker, Nationen, Geschlechter, Orte);
  • Blockaden.
  • unklare Krankheiten: Bei diesen ist kein medizinischer Befund nachzuweisen, sie gehen meist auf frühere schwere Verletzungen oder Todeswunden zurück.
  • Gemütskrankheiten: Willenlosigkeit, Depressionen bis hin zum Selbstmordvorhaben, manische Zustände, Jähzorn.
  • Körperliche Geburtsmerkmale oder auch Geburtsschäden: Aufdeckung der Ursache von
    Muttermalen, Klumpfuß, Hasenscharte, Wasserkopf, Mongolismus.
  • Komplexe: Misstrauen, Erfolglosigkeit, Selbstüberschätzung, Narzissmus, Realitätsflucht, Minderwertigkeitsgefühl. Eifersucht, Selbstsabotage, Mangel an Selbstvertrauen, Selbstliebe,
    Durchsetzungsvermögen, seelischer Wärme.
  • Krankheiten (allgemein):
    • schwere oder unheilbare Krankheiten: z.B. Krebs, MS, Epilepsie, Aids;
    • ständig wieder auftretende Symptome: z.B. Herpes, Pilze;
    • Schwachstellen am Körper;
    • unerklärliche Krankheiten;
    • chronische Krankheiten.
  • Psychische Krankheiten: Stresskrankheiten, Verhaltensstörungen, Persönlichkeitsstörungen,
    Fugue (Poriomanie = Trieb zu planlosem Weglaufen), Somnambulismus (ständige
    Schläfrigkeit), Katalepsie (In Perioden auftretende Anfälle, z.B. Epilepsie).
  • Psychosomatische Blockaden: z.B. Leseblockade, Schreibblockade.
  • Psychosomatische Krankheiten: Asthma, Magersucht, Adipositas (Fettleibigkeit), Migräne,
    Neurodermitis, Magengeschwüre, Übersäuerung, Hämorrhoiden, Hyper- oder Hypotonie
    (Bluthochdruck/Blutniederdruck).
  • Psychomotorische Störungen: vom Stottern (oft Angst, etwas ,,Falsches“ zu sagen) bis zu
    Gehbehinderungen; Tics.
  • Schuldgefühle: aller Art, aber auch bewusste, jedoch meist unbewusste Se1bstbestrafungsmechanismen;
    auch Helfersyndrom.
  • Sexuelle Störungen: Frigidität, Impotenz, Ekel vor Geschlechtsteilen, Ablehnung von Sex,
    Horror vor Sex, Verweigerung, Orgasmushemmung; auch Sexsucht.
  • Zwangshandlungen / Manien: Putzzwang, Schlüsselmanie, Waschmanie, Kleptomanie.